Wie die richtige Location über deine Feier entscheidet

“Aber Kevin, dafür buchen wir doch einen DJ!” “Völlig korrekt” wäre meine Antwort. Allerdings gibt es zusätzlich einige Faktoren, die es auch einem Top DJ sehr schwer bis unmöglich machen eine gute bzw. Eine lange Feier zu kreieren. Und über einen dieser Faktoren stolpere ich bei Anfragen immer wieder. Und das ist die Auswahl der Location. Dies geht sogar soweit, dass ich seit ca. 2 Jahren Anfragen für gewisse Locations schon im Vorfeld ablehne, da ich bei diesen einfach weiß, dass durch deren Umstände vor Ort keine lange Feier möglich sein wird. Das tut auch mir ein bisschen weh, da es oft um Locationsnadelt, die wunderschön sind oder unheimlich tolle Servicemitarbeiter haben! Ich muss aber leider auch zugeben, dass ich in den letzten Monaten immer mehr das Gefühl bekomme, dass sich dieses Problem immer mehr häuft. Aber was stimmt mit diesen Locations nicht und warum lehne ich sie kategorisch ab? Ganz einfach: Die Bezeichnung nennt sich “Lautstärkebeschränkung”. Und diese geht meistens Hand in Hand mit einer bereits verbauten Tonanlage im Raum, um diese auch einzuhalten. “Klingt doch gar nicht so schlimm, Kevin. Solange sie vernünftig klingt”. Wisst ihr das wirklich zu 100%, hört sie sich auch noch sehr gut an wenn wir Partylautstärke erreicht haben? Und wie steht es grundsätzlich mit der Qualität der Lautsprecher sprich wie hoch ist damit deren Ausfallrisiko behaftet? Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Limiter her…

Aber das ist nicht mal das Schlimmste, denn bereits verbaute Tonanlagen in Locations werden zu 98% immer nur aus einem Grund verbaut: Und das sind meistens immense Lautstärkeprobleme vor Ort, weil man immer wieder Stress mit anliegenden Anwohnern hat und dadurch die Lautsprecher einen gewissen Limiter verbaut bekommen haben, der bei einer gewissen Lautstärke automatisch runterpegelt, ohne dass euer DJ Einfluss darauf nehmen kann.

Aber auch eine starke Bassreduzierung kann schon einen deutlichen Partybruch bedeuten. Klingt dann oft nach Radio, statt nach Party... Sollte euch dies als Gastgeber, Brautpaar oder ähnliches immer noch nicht abschrecken, stellt euch doch einfach mal folgendes Szenario vor:

Wir haben eine Hochzeit, die standartsgemäß am Nachmittag in der Locations startet. Es werden Programmpunkte abgearbeitet, Reden gehalten, gegessen, getrunken. Die Stimmung ist traumhauft schön und die Spannung erhöht sich je mehr es in den Abend hineingeht, denn eure Gäste haben richtig Lust auf einen ausgelassene Nacht und können es kaum erwarten die Tanzfläche zu stürmen. Es war ja auch ein langer Tag und man will sich bewegen. 22:00 Uhr...es ist soweit...Nach dem Hochzeitstanz ist die Party eröffnet und die Meute kann befreit werden. Durch einen musikalisch roten Pfaden erhöht sich mit fortlaufender Stunde die Stimmung und erreicht langsam den Höhepunkt. Dann plötzlich wird der Geräuschpegel nach nur 2 Stunden intensivem Feiern auf Zimmerlautstärke runtergefahren. Nicht von eurem DJ, sondern vom verbauten Limiter in der Anlage. Eure Gäste, die gerade noch eskalierten, schauen sich nun verdutzt an und wissen nichts mit diesem Lautstärkepegel anzufangen. Wer mag es ihnen auch verübeln? Was dann folgt ist immer das gleiche Spiel: Bis auf 2-3 Personen verlassen alle die Tanzfläche, gehen eine rauchen, schlendern zur Bar oder schauen auf’s Handy und stellen fest, dass “es ja schon so spät ist und es ein sehr langer Tag war”. Die ersten Gäste verlassen nun auch die Veranstaltung und somit kann man ab hier an die Minuten zählen, wann diese tolle Veranstaltung mit eigentlich feierwütigen Gäste ihr Ende findet.

Das ist für mich als DJ tragisch, weil ich weiß, was mit dieser Gesellschaft, ohne Beschränkungen, möglich gewesen wäre. Und genau das spiegelt sich dann auch meist in den Gesichtern des Brautpaares wieder: Absolute Traurigkeit. Und das ist es etwas, was ich irgendwann nicht mehr ertragen konnte und beschloss in Locations mit harten Beschränkungen nicht mehr zu spielen. Das alles ist aber auch ein Szenario, welches ihr umgehen könnt, indem ihr euch schon IM VORFELD fragt:

“Wie wichtig ist uns eigentlich die Party am Abend”?

Und solltet ihr der Meinung sein, dass eure Feier nicht schon um Mitternacht enden darf, dann ist hier die Auswahl der richtigen Location unabdingbar! Und bevor es zu schweren Missverständnissen kommt: Bei all dem handelt es sich nicht um ein Beispiel, welches ich mir für den Worst Case ausgedacht habe, sondern welches ich und auch andere Kollegen immer und immer wieder erlebt haben. Auch wichtig: Kein professioneller Hochzeits-DJ dieser Welt fordert Festivallautstärke, bei dem euren Gästen das Trommelfell platzt. Aber nur auf Radio-Niveau geht’s eben auch nicht… Zum Glück gibt es noch wirklich tolle Locations, in denen ihr Non-Stop feiern könnt und das ohne jeglichen bzw. völlig akzeptablen Beschränkungen. Solltet ihr hierzu Tipps benötigen, so zögert nicht mich zu kontaktieren :)

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen