• Kevin Carter

Der DJ Brocast 24 Quicktipp Kalender

Dieses Jahr haben wir vom DJ Brocast Team einen Weihnachtskalender mit 24 Türchen veröffentlicht, hinter denen sich 24 wertvolle Quicktipps für DJ, Dienstleister und Brautpaare verstecken.

Da es sich aber nunmal um "Quick"tipps handelt, möchten wir dir hier noch einmal jeden einzelnenTipp aufführen und dir erklären, was für eine Bedeutung dieser hat und wie du ihn am besten anwendest.

Hast du jetzt schon Lust? Let's go!!!

1. Lieber unperfekt starten als perfekt zu zögern

Ein Learning, welches ich persönlich liebe.

Es besagt, dass du ins handeln kommen sollst, selbst wenn deine Handlungen, deine Dienstleistung oder Produkt "nur gut" sind. Denn perfekt werden sie erst mit dem Feedback oder der Kritik anderer.

Die bekommst du aber eben erst, wenn du an den Start gehst!

2. Gute Planung ist die halbe Miete

Egal, ob du als DJ deinen kommenden Gig oder ihr als Brautpaar eure Hochzeit plant:

Je öfter du eine Situation planst bzw. du dich darauf vorbereitest, desto leichter wird deine Arbeit und umso besser wird das Ergebnis. Train hard play easy

3. Kalkuliere deine Preise

Als DJ bist du nicht nur DJ, sondern auch Unternehmer. Das heißt, dass du nicht nur deine Kosten (die schon immens hoch sein können),

decken, sondern auch einen Gewinn erwirtschaften solltest, den du dann wieder in dein Business investieren kannst, um noch besser zu werden.

4. Versucht als Brautpaar auch mal durchzuatmen Eine Hochzeit ist in der Regel klar strukturiert und das ist in den meisten Fällen auch wirklich gut so. Dennoch solltet ihr euch nicht komplett auf eurer Hochzeit versteifen oder ständig auf eure Uhr schauen. Gebt die wichtigsten Aufgaben an eurem Wedding-Planer/Manager oder euren Trauzeugen ab und versucht euch fallen zu lassen und diesen einzigartigen Tag einfach zu genießen

5. "Rot bedeutet Tod" Höre auf, dein Signal zu übersteuern

Auch das ist leider ein Problem, welches ich zu Hauf bei DJ's sehe.

Das Signal, welches dein Mischpult oder Controller an deine PA herausgibt, sollte niemals den roten Pegelbreich erreichen, weder im Master, noch in den einzelnen Kanälen.

Dieses Phänomen entsteht, wenn DJ's keine Lautstärkegrenzen kennen und ihre Anlagen gerne noch mal richtig "aufdrehen" möchten. Leider erreichen sie damit genau das Gegenteil, denn viele PA's riegeln ab und werden dann eher leiser. Zudem ist es nie Gesund (weder für deine Gäste, noch für eine PA) immer bis an die Grenzen zu fahren, für ein Signal, dass am Ende der Kette nur noch als "Sound-Brei" rauskommt.

6. Bei Instagram empfängst du den Follower durch das Visual und entlässt ihn nach dem Content

Instagram definitiv sich in erster Linie über das Visuelle, über Bilder der User. Das sollte für dich aber nicht alles sein. Achte auf die Qualität deiner Fotos und versuche gleichzeitig(!) eine Story zu deinem Bild zu erzählen. Da du bei Insta nur einer von Millionen bist, ist es unheimlich wichtig, dass du dabei einen Mehrwert für deine bzw. zukünftige Follower erzielst!

7. Powernapping! Lege dich vor deinen Gigs noch einmal 20-30min hin

Powernapping ist ein mächtiges Tool, welches ich am Anfang meiner DJ Zeit komplett unterschätzt habe.

Dein Kopf fährt runter, dein Körper erholt sich und du gehst ruhig, ausgeruht und konzentriert in deinen nächsen Gig.

Tipp für den perfekten Nap: Schaffe ein gemütliche, dunkle Atmosphäre und halte dein Nickerchen nicht länger als 30 Minuten!

8. Verlasse deine Komfortzone und finde dabei heraus was in dir steckt

Manche Sachen, die wir erledigen sollten oder gar müssen, lassen wir oft liegen oder schieben sie einfach von uns weg, weil wir sie als unangenehm oder gar unmöglich erachten.

Aber genau das sind die Dinge an denen wir wachsen und die uns besser machen! Wie könntest du heute schwimmen, wenn du nicht irgendwann mal deine Angst überwunden hättest? Früher bin ich selbst vielen Problemen aus dem Weg gegangen. “Ich?!? einen eigenen Podcast betreiben? Never, dafür bin ich gar nicht der Typ!”. Heute suche ich schon quasi Hürden und bin gierig danach neue Dinge zu erlernen. Und siehe da: Es macht mir wirklich Spaß und dir öffnen sich plötzlich Türen, an die du vorher nicht im geringsten gedacht hast!

9. Nutze als DJ die “3er Regel” Die 3er Regel ist in der Szene allseits bekannt und beliebt. Da sie aber noch nicht jeder Anfänger DJ kennt, erklären wir kurz um was es geht und warum dieses Vorgehen dir beim auflegen ins Blut übergehen sollte: Bei der 3er Regel geht es darum, dass du mindestens immer 3 Songs in einem Block spielen solltest, die wirklich zueinander passen, sei es nun drei Rock songs oder drei 90er Pop Songs. Das hat den einfachen Grund, dass sich nur so dein Publikum auf der Tanzfläche sich auf die Musik einstellen kann. Leider erlebe ich es immer wieder, dass DJ’s einfach alles durcheinander schmeißen und somit letztendlich die Tanzfläche räumen. Von David Guetta auf Helene Fischer um dann bei ACDC zu landen. Bitte ziehe diese 3 Regel bitte auch bis zum dritten Song durch, selbst wenn der erste Song aus diesem Block noch nicht zündet. Du weißt nicht, ob der Großteil, dem das gerade gespielte Genre sogar gefallen könnte, vielleicht in dem Moment eine Raucherpause macht oder vielleicht einfach nur der Song nicht passt. Sollte beim Ende des zweiten Songs immer noch keiner darauf anspringen, kannst du einfach schon den nächsten Block spielen

10. Zeige durch dein Marketing was dich einzigartig macht und finde deinen USP (using selling proposition)

Wenn du ein Business anfängst, solltest du dir bewusst machen, dass du nicht der einzige Fisch im Teich bist, ganz im Gegenteil. Deshalb ist es elementar wichtig, dass du aus der Masse herausstichst und du deinen USP findest sprich den Grund, warum Kunden genau DICH buchen sollten!

Auf diesen USP baust du deine Marke, dein Marketing und deine Preise auf

11. Lese jeden Tag eine halbe Stunde ein Buch, welches Dich oder dein Business voranbringt

Wissen ist Macht. Ich kenne keinen Satz, der dermaßen totgetrampelt ist und gleichzeitig so voller Wahrheit steckt. In einem guten Buch steckt so viel Wissen und Erfahrung von einem (meist sehr sehr erfolgreichen) Menschen drin, dass du dieses auf die einfachste und schnellste Weise für dich anwenden kannst, ohne die anfänglichen Fehler zu begehen, die er gemacht hat. Und diese ganzen Erfahrungen plus einem riesigen Zeitersparnis, bekommst du in einem Buch für lächerliche 20-50€. Du liest nicht gern? Kein Problem, denn heute gibt es Hörbücher und das zu fast jedem Buch. Mein persönlicher Tipp: Wenn du liest (oder hörst) schaffe eine entspannte Atmosphäre und fokussiere dich nur auf das Buch und lege alle(!) Nebentätigkeiten zur Seite

12. Keep it Simple and straight forward

Bei allem was du anpackst, solltest du erst einmal die Basics beherrschen und diese auch nie aus den Augen verlieren.

Genau das Prinzip solltest du auch bei deinen Kunden anwenden und ihnen nicht 10 verschiedene Technikpakete anbieten oder mit Fachbegriffen um dich werfen. Wir leben heute in einer schnellen Welt, in der die Aufmerksamkeitsspanne sehr gering und der nächste Dienstleister nur einen Klick entfernt

13. Lege dir immer mindestens 30% deiner Gage für die Steuer zur Seite

Es klingt so einfach und doch scheitern sehr viele Selbstständige nur an dieser einen Sache, und nicht am eigenen Business. Lege dir dazu am besten ein Unterkonto bei deiner Bank an, wo du dir bei jeder(!) Einnahme, 30% davon auf die Seite legst. Dieses Geld rührst du auf keinen Fall an, auch nicht in einer Notlage! Denn glaubt mir, das Finanzamt wird kommen und fragt nicht nach dem “wann”.

14. Verlasst nach dem Eröffnungstanz nicht sofort die die Tanzfläche ...Denn dort wo ihr seid, sind in der Regel auch eure Gäste. Auch diese Regel klingt relativ simpel, hat aber für Brautpaare einen riesigen Effekt. Denn als Ehepaar werdet ihr an dem Tag gefeiert und verehrt, jeder möchte bei euch sein. Und solange die Musik zur Party einlädt und euch eine gelunge Feier mit Freunden und Familie wichtig ist, solltet ihr immer wieder den Weg zur Tanzfläche suchen

15. Informiert euch in eurer Location über Lautstärkebegrenzungen

Wer auch über 0:00 Uhr hinaus feiern möchte, der sollte sich unbedingt im VORFELD Gedanken über die passende Location machen. Wenn um Mitternacht schon die Lautstärke (oder selbst “nur” der Bass) nach unten gedreht werden muss, ist das zu 99% das Ende eurer Party. Mit Zimmerlautstärke rockst du garantiert keine Party mehr und ihr habt dann einen haufen Geld für den DJ oder eine Band ausgegeben, obwohl diese(r) vielleicht nur 3 Std spielen konnte

16. Suche dir eine Marketingmaßnahme, die du noch nicht ausprobiert hast

Marketing kennt viele Wege. Und dennoch solltest du vieles wenigstens einmal ausprobiert haben, um zu schauen, ob sie für dich funktionieren. Wichtig hierbei ist, dass du dich nicht nur auf einen Marketingzweig fokussierst, sondern mehrere Dinge gleichzeitig laufen lässt. Sich nur auf Mundpropaganda zu verlassen, ist in Zeiten von Google und Co. einfach zu wenig

17. Kümmere dich nicht um die Leute, die dir entfolgen, sondern konzentriere dich auf die, die gerne da sind

Diesen Social Media Tipp musste ich persönlich selbst lange lernen. Man fragt sich immer wieder: “Warum entfolgt mir gerade diese Person?”. “Hab ich in meinem letzten Post etwas falsches geschrieben?” Freunde, hört auf eure Zeit damit zu verschwenden, denn diese Personen kommen sowieso nicht mehr zurück und der Großteil eurer Community ist noch da und wartet darauf, wieder etwas von euch zu hören. Also legt den Fokus auf die Leute, die euren Content feiern!

18. Lerne die Emotionen deiner Kunden kennen und rede mit ihnen darüber ...denn nur ein kommunikativer Dienstleister ist ein guter Dienstleister. Wenn ein Kunde, dass Gefühl hat, dass du auf ihn eingehst, dich ehrlich(!) für ihn interessierst und nicht nur dein Schema F runterspielst, ist er auch bereit, dich zu buchen und gerne auch etwas mehr Geld zu investieren, weil du zu seinem "Wunschdienstleister" wirst!

19. Eine Hochzeit ist kein Platz für Experimente

Diesen einen Tag feiern wir in der Regel nur einmal. Wir können ihn weder proben, noch umtauschen. Deshalb sei dir als Dienstleister bewusst, in welchem Segment du dich hier bewegst und das Fehler hier nur schwer verzeihbar sind. Deshalb verzichte bitte an diesem Tag komplett auf Experimente oder ähnlichen Dingen, denn das kann dir auf Hochzeiten eine Menge verbrannte Erde einbringen

20. Gebe niemals den inneren Antrieb auf und sei immer dankbar

Wenn du eine neue Sache begonnen hast, hast du in der Regel immer einen Grund bzw. ein Ziel gehabt.

Dieses “Warum” ist absolut elementar und sollte auch im Laufe deines Weges NIE vergessen werden, denn das kann die Motivation sein, wenn es mal nicht so gut für dich läuft. Zudem solltest du immer dankbar dafür sein was du hast, und Dinge tun kannst, von denen Andere nur träumen. Also warte nicht, denn Das was du willst, wollen Millionen andere auch!

21. Tu immer mehr als die Anderen und arbeite stets an deinem Service

Es ist heutzutage wichtig, dass du das Djing als mehr ansiehst, als nur am Abend zum Gig zu fahren und nach 8 Std wieder einzupacken. Warum? Weil du dich so nicht von anderen Djs abhebst und so einer von tausend DJs bist. Deshalb biete deinem Kunden einen Premiumservice an, der ihm einen Mehrwert bietet und er sich somit bei dir in professionellen Händen währt. Das gilt übrigens nicht nur für uns DJs, sondern für alle Dienstleister, die ihre Außendarstellung und Preise verbessern wollen.

22. Entscheidet euch für einen Eröffnungstanz, bei dem ihr euch wohlfühlt

Euer Eröffnungstanz ist natürlich etwas ganz besonderes. Dabei ist es wichtig, dass ihr hier ganz nach eurem Gefühl euren Song, sowie eure Choreographie auswählt. Entscheidend ist dabei nur das ihr beides einfach fühlt und euch nichts ausdenkt, was mal so gar nicht zu euch passt, denn führt dazu, dass es in der Regel eher hakelig anstatt magisch wird. Für die Braut empfehlen wir noch schnell in das passende Schuhwerk zu schlüpfen, welches die Schritte meist einfacher machen.

23. Investiere nicht nur in Equipment, sondern vor allem in DICH

Für mich der wichtigste Tipp von allen. Denn du musst zu erst in dich investieren, damit es andere bereit sind zu tun. Egal, ob du deine Zeit bzw. Dein Geld in Coachings, Büchern, Podcast oder anderen Dingen steckst. Wichtig ist, dass du Wissen und Erfahrungen anderer aufsaugst, um so schneller deine Ziele zu erreichen und typische Fehler dabei noch zu umgehen. Versuche immer die beste Version von dir selbst zu werden und wirst überrascht sein, wie viele Türen sich plötzlich öffnen.

24. Verbinde dich mit dem richtigen Menschen Denn gleichgesinnte und zugleich positive Menschen könnten maßgeblich für deinen Erfolg verantwortlich sein. Sie geben dir nicht nur Rückhalt und Motivation, sondern teilen ihre wertvollen Erfahrungen und Inspirationen mit dir. So kommst du wieder schneller an deine Ziele und hast gleichzeitig einen wundervollen Menschen kennengelernt Wir hoffen ihr konntet den einen oder anderen Tipp für euch mitnehmen und denkt dran Freunde: Nur angewendetes(!) Wissen ist nützliches Wissen Euer DJ Brocast Team

33 Ansichten0 Kommentare
  • Facebook
  • Instagram
  • MIXCLOUD
  • DJ Kevin Carter twitch
whatsapp-icon-vector.png

©2020 KEVIN CARTER